Ein Schwerpunkt unserer LRS-Therapie

Lesen  – ein Zugang zur Welt

Audiovisuelle und elektronische Medien treten ihren Siegeszug an, das Ende des Buchzeitalters wurde angekündigt. Trotzdem: Wer nicht (gut) lesen kann, ist von einem großen Teil unserer Kultur ausgeschlossen.
Zum Beispiel von den alltäglichen Informationen: Wo gibt es ein günstiges Angebot? Was kommt wann im Kino oder im Fernsehen?
Aber auch wer wissen will, was im politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Leben passiert und eventuell sogar Einfluss darauf nehmen will, kommt ohne Lesen zu können nicht weiter.
Natürlich ist es auch im Beruf wichtig auf dem Laufenden zu bleiben - und das geht nicht ohne Lesen.
Aber Lesen erschließt uns auch eine ganze Welt der Phantasie. In eine fremde Welt eintauchen, Abenteuer erleben, der Phantasie freien Lauf lassen. Wir erleben „probeweise“ andere Lebensweisen oder Charaktere, oder wir können uns selbst und unsere Probleme im Spiegel anderer erkennen.

Hilfe für Kinder mit Schwierigkeiten beim Lesen

Deswegen ist es uns so wichtig, den Kindern auf verschiedenen Ebenen das Lesen schmackhaft zu machen.
Manche haben schon ein Gefühl dafür, wie schön lesen sein kann. Sie lieben es, vorgelesen zu bekommen und leiden darunter, dass sie nicht selber mit den Geschichten zurecht kommen. Da geht es um die Lesetechnik. Es ist am Anfang so schwer, die Buchtaben zu erkennen, sie richtig zusammenzulesen und dann noch den Sinn des Gelesenen zu verstehen. Eine Analyse der Lesestrategie(n) des Kindes zeigt, wo man mit der Hilfe ansetzen kann.
Andere Kinder müssen erst noch erfahren, wie interessant die mühsam erlesenen Texte sein könnten, wenn das Lesen nur etwas leichter ginge. Auch hier ist natürlich die richtige Lesestrategie und -technik wichtig. Aber auch die Auswahl der Texte spielt hier eine wichtige Rolle.
Wir nehmen uns die Zeit, zu verstehen, was Ihrem Kind fehlt. Wir bieten Ihnen und Ihrem Kind Hilfe, damit das Lesen nicht zum ständigen Streit wird. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!